Projekt Fledermäuse

Ein Großes Mausohr hat sich tief zwischen alten Ziegelsteinen versteckt. Foto: T. Kölsch
Ein Projekt im Rahmen der Kooperation zwischen Umweltamt der Stadt Aachen und dem NABU Stadtverband Aachen e.V. Zielsetzung: Alle heimischen Fledermausarten sind entsprechend den europäischen Fauna-Flora-Habitat Richtlinien geschützt. Dabei umfasst der Schutz auch ihre Lebensräume sowie ihre Wochenstuben und Winterquartiere. Letztere sind oftmals in vom Menschen genutzten Gebäuden, so dass Interessenskonflikte entstehen können. Das Projekt dient dazu Erfassungsdaten der letzten 20 Jahre, die zum großen Teil vom NABU erhoben worden sind, aufzubereiten, um eine Übersicht über die Artenzusammensetzung, die Bestandssituation und die Quartiere zu erhalten. Darüber hinaus sollen Schutzmöglichkeiten ausgearbeitet werden. Fledermäuse benötigen als Winterquartier Räumlichkeiten mit gleichbleibender Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Besonders geeignet sind Bergwerksstollen oder Bunkeranlagen aus dem 2. Weltkrieg.
 
Der Waldkauz Broschüre GrenzRouten 2009 Fast weg ... der Weißstorch