Naturwanderung gegen geplante Radwegtrasse

18. Januar 2016
Pressemeldung des NABU Aachen

NABU Aachen und Bürgerinitiative Vallei Lemiers informierten die mehr als 100 Teilnehmer über die Auswirkungen des geplanten Radwegs auf das Senserbachtal

Aachen / Lemiers
Erst vor kurzem hat die Gemeinde Vaals in Kooperation mit der Provinz Limburg, der Stadt Aachen und mehreren Heuvelland-Gemeinden eine Absichtserklärung zum Anlegen eines Radschnellwegs zwischen Maastricht und Aachen unterzeichnet. Geplant ist es, den rund 4 m breiten und asphaltierten Radweg über die alte Trambahnlinie zu führen. Mit einer Ausnahme: Der Streckenabschnitt zwischen Mamelis und Lemiers soll durch das sensible Senserbachtal geführt werden. Von hier aus wird die Route über das bestehende Wegenetz entlang des Kasteel Gen Hoes und quer durch das, als Sackgasse konzipierte, Wohngebiet von Oud Lemiers verlaufen.



Fahrradroute-Lemiers


Die zu erwartenden Beeinträchtigungen insbesondere des naturschutzfachlich hochwertigen Senserbachtals werden von zahlreichen Naturschützern und Anwohnern abgelehnt. „Das Senserbachtal mit seinen Feuchtwiesen, dem Teich und den Böschungen auf Kalkmergel ist ein strukturreiches Biotop, das einer Vielzahl seltener Vogelarten einen Lebensraum bietet“, erklärt Dr. Manfred Aletsee vom NABU Aachen. „Nicht umsonst bemühen wir uns darum, das Gebiet im neuen Landschaftsplan als Naturschutzgebiet auszuweisen“, so der Biologe weiter. Eine Nutzung durch mehr als 500 Radfahrer täglich – so viele werden entsprechend der Planungen für die Hochsaison erwartet – wird die Natur nachhaltig beeinträchtigen.



Foto: M. Aletsee


Damit sich alle Interessierten selbst ein Bild vor Ort machen konnten, luden der NABU Aachen und die Bürgerinitiative Vallei Lemiers am vergangenen Sonntag, den 17. Januar zu einer Protestwanderung entlang der geplanten Radstrecke zwischen Mamelis und Oud Lemiers ein. Los ging es vor der Catharinakapelle in Oud Lemiers (Oud Lemiers 16) und endete im Café Oud Lemiers. Bei einer Tasse Kaffee nutzten die Teilnehmer dort die Gelegenheit Informationen auszutauschen und zu diskutieren.

Weitere Informationen gibt es beim NABU-Stadtverband Aachen unter
Tel: 0241-870891 (Dr. Manfred Aletsee) sowie unter info@nabu-aachen.de per E-Mail.

Fahrradroute-Lemiers (PDF-Dokument)
Limburgs Dagblad (PDF-Dokument)

Vallei Lemiers organiseert Protestwandeling tegen fietsbaan (Link)
 
Der Waldkauz Broschüre GrenzRouten 2009 Fast weg ... der Weißstorch